Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Cookies akzeptieren?
Provided by OpenGlobal E-commerce

 

Die Firma KM foliographics GmbH hat eine rasante Entwicklung hinter sich. Im Juni 2004 wurde das Unternehmen durch Herrn Jürgen Müller und Herrn Siegfried Kübler gegründet. Anfänglich bestand das Dienstleistungsunternehmen, welches sich auf die Weiterverarbeitung von Folien in verschiedenen Branchen spezialisiert hat aus sieben Mitarbeiter/n/innen. Der extrem schnelle und flexible Lieferservice und das außergewöhnliche Konzept des innovativen Unternehmens überzeugen. Ein moderner Plott- und Maschinenpark, besonders kurze Reaktionszeiten, sowie die Entwicklung- und Produktion im eigenen Haus heben das Unternehmen vom Markt ab.

Nach der Gründung zog das junge Unternehmen damals in ein Firmengebäude in Ulm-Lehr, um von dort aus die produzierten Folienapplikationen an Kunden zu verschicken/auszuliefern.

Bedingt durch das Wachstum wurde im Jahr 2008 in nur 5 Monaten Bauzeit ein 1.800m² großes Gebäude errichtet, angepasst an ca. 50 Mitarbeiter/innen und natürlich an einen großen Kundenstamm.

Das neue Gebäude umweltgerecht zu gestalten war der Geschäftsleitung sehr wichtig, unter anderem wurden Aspekte wie Geothermie, Brauchwasserverwendung, ein Energiesparkonzept und die Abwärmenutzung umgesetzt. Jetziger Standort ist das verkehrsgünstig gelegene Dornstadt / Industriegebiet Ulm Nord. Die KM foliographics GmbH bleibt weiterhin auf Erfolgskurs.

Gerne sind Sie eingeladen, die Firma im Rahmen einer Werksbesichtigung kennenzulernen.

 

 

 

NEU! Seit Oktober 2015 ist unser Unternehmen DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Mit qualifiziertem System zur Folie: 

Zertifikat DIN EN ISO 9001:2008

Certificate DIN EN ISO 9001:2008

 

Unser Motto ist MIT SYSTEM ZUR FOLIE. Wir verfolgen eine Strategie.

Geht es Ihnen genauso? Sie sind ein zielorientierter Mensch mit klaren Vorstellungen?

 

Dann bewerben Sie sich auf folgende Stelle(n):

 

- Produktionsmitarbeiter/in mit einem "Händchen" für sensible Materialien Dornstadt

- Verklebemitarbeiter/in direkt vor Ort beim Kunden Isny

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Wie kommt die Firma KM foliographics GmbH dazu bei einem Heiratsantrag mitzuwirken? Diese Frage entsteht unwillkürlich. Um diese zu beantworten muss man weiter ausholen. Ein Kunde der Firma KM ist die Firma Thermo King GmbH. KM übernimmt hier das komplette Projektmanagement wenn es um das Thema Folierung geht, von der Produktion der Folien bis hin zur Montage. Ein Mitarbeiter der Fa. Thermo King plante nun seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen, wie dieser aussah ist dem Photo zu entnehmen.

Beginnen wir von vorne. Wie hat sich das gestaltet? Wir wollen ihn fragen:

KM: Wie ist die Idee entstanden?

Herr Orth: Die ganze Idee ist schon vor Jahren entstanden. Es passten nur noch nicht alle Umstände. Ausserdem haben wir einen tollen Chef, der mich in diesem Vorhaben unterstützt hat, da wir nicht jeden Tag einen Auflieger zur Verfügung haben.

KM: Warum verwenden Sie Folien zur Beschriftung der Auflieger?

Herr Orth: Der Auflieger geht für ca. 4 Jahre in die Vermietung und fährt durch ganz Europa. Da dieser hinterher verkauft werden soll und nicht sicher ist, ob der Kunde diese Beschriftung haben möchte, müssen wir flexibel sein und können notfalls die Beschriftung demontieren.   

KM: Können Sie etwas zur Ausführung des Heiratsantrages berichten?

Herr Orth: Der Antrag lief leider nicht wie geplant. Den ursprünglichen Plan konnte ich leider nicht umsetzen, da das Wetter an diesem Wochenende schlechte Vorhersagen hatte. Darum lief die ganz Aktion etwas kurzfristig ab. Wir waren an diesem Tag nach dem Arbeiten gemeinsam beim Einkaufen. Währenddessen fuhr ein Arbeitskollege den beschrifteten Auflieger in meinen Heimatort und positionierte diesen am Ortseingang auf der rechten Seite. Etwas hinter den Büschen versteckt, sodass er nicht von weitem sichtbar war. Wir sind dann mit 2 Autos von Lehr in Richtung Bernstadt gefahren. Ich sagte meiner Freundin beim Einladen des Einkaufs, sie solle bitte ihr Handy neben sich legen und wenn ich anrufe auf jeden Fall das Telefonat annehmen. Ein paar Minuten vor dem Eintreffen in Bernstadt habe ich sie angerufen und meine "Liebeserklärung" vorgetragen und dann sagte ich, sie solle nach links schauen (da stand dann der Auflieger). Sie sagte JA. Die Hochzeit findet am 25.06.2015 statt.

KM: Das ist wirklich eine originelle Idee. Wir wünschen Andreas und Sarah Orth alles Gute zur Hochzeit.